Büro Looks – So findet ihr den perfekten Büro Look



Blazer, Bluse und Anzüge? Modische Business-Looks können heutzutage vielmehr. Ob Vorstellungsgespräch, Check-In oder wichtiger Kundentermin – heute stelle ich euch vier verschiedene Looks vor, von Casual bis Business-Atire zum Inspirieren und Nachstellen.


1. Casual


Wer in kreativen Berufen oder im Einzelhandel arbeitet, hat oft freie Wahl in Sachen Bürokleidung. Der modische Spielraum ist also groß, denn von der Jeans zur Bundfaltenhose über eine schicke Bluse und Sneaker ist hier alles möglich.


Pullunder


Ein toller Casual Look zaubert der Pullunder. Nicht Pullunder, nicht Weste und auch kein Poncho – der Pullunder stammt aus den 50er-Jahren und wurde von der Hippie-Bewegung über flattrigen Hemden und turtle Neck Pullover getragen. Wenn ihr lange Beine habt, empfehle ich den Knit-West im langen Schnitt, der bis zur Hüfte reicht. Passt toll zusammen mit einer langen fließenden Hose, wie einer Mom-Jeans. Die Kleineren unter euch sollten einen Pullunder wählen, der über der Hüfte oder knapp unter der Taillie endet. Dadurch wird der Oberkörper verkürzt und die Beine in die Länge gezogen. Um die Länge der Beine noch weiter zu betonen, solltet ihr hier lieber zu einer Skinny-Jeans oder einer engen Lederhose greifen. Ein weiterer Tipp: Bei einem normalen Rundhalsschnitt besteht die Gefahr, dass der Pullunder bei einer großen Oberweite ungünstig absteht. Hier bietet der V-Ausschnitt Abhilfe, da er für ein schönes Dekolleté sorgt.



Rollkragenpullover


Seit Steve McQueen sich im schwarzen Rollkragen in „Bullitt“ gezeigt hat, ist der Turtleneck zum Klassiker geworden. Da ein Rollkragen immer eine gewisse Eleganz mit sich bringt, ist er perfekt für die kältere Jahreszeit im Büro. Am besten kombiniert ihr zu einer dunklen Jenas oder oder Leaderjeans. Dazu passt ein Trenchcoat. Wer es lässiger mag, greift zu einer Lederjacke. Zu den beliebtesten Modellen gehört der schwarze Rollkragen, dabei lohnt es sich auch auf andere Farben, wie weiß, hellgrau oder Camel zu setzen.



2. Smart Casual


Der Dresscode Smart Casual ist ein Mix aus legerer und gehobener Alltags- sowie Businessbekleidung und wird auch oft als sportlich-elegant bezeichnet. Viele jüngere Unternehmen pflegen den Stil. Hier wird oft zu Business-Hosen, Blusen, Röcken gegriffen. Der Look ist eleganter, darf aber sportliche und modische Elemente haben.


Schöne Blumenprints


Blumenprints sind gerade absolut im Trend und verleihen jedem Business-Outfit einen femininen Touch. Besonders schön Blusen oder Maxikleider mit floralen Prints. Im Herbst kann die Bluse mit einer engen Jeans und zu Stiefeln getragen werden oder mit einer weiten Mom-Jeans und ein Paar New-Balance Sneakern. Maxikleider mit Blumen Prints können zur kalten Jahreszeit über einen Rollkragenpullover getragen werden.



Pullover in Knallfarben


Wer sich mehr zutraut und es bequemer mag, kann einen Pullover in Knallfarben zu einer Flared Jeans oder zu einer Bundfaltenhose kombinieren. Um den Look eleganter zu machen, solltet ihr zu Heels oder Stiefeln greifen, statt zu Sneakern. Auch ein oversized Mantel kann für den Hauch an Eleganz sorgen.



3. Business Atire


Business Atire (auch Business Formal genannt) ist der strengste Dresscode für Büro-Outfits und somit sehr formell und repräsentativ. Dieser Stil lässt sich häufig bei Banken, Anwaltskanzleien und bei großen Unternehmen finden. Business Attire lässt wenig Spielraum für modische Expertimente zu und ist in der Regel sehr konservativ. Trotzdem gibt es einige Hacks, um selbst den langweiligen Looks eine gewisse Würze zu geben.


Full Look


Wer lieber den Klassikern treu bleiben will kann gern zu einem Komplett-Look greifen, bestehend aus einem Blazer und einr Hose in der gleichen Nuance. Um dem seriösen Look etwas Lässiges zu geben könnt ihr ein Oversized Hemd aufknöpfen und ihn zur Hälfte in den Hosenbund stecken und Sneaker dazu kombinieren. Außerdem avanciert heutzutage neben dem klassichen Blazer auch der Cropped-Blazer und der Longblazer zu Megatrends. Der Longblazer ist im Gegensatz zum klassischen Blazer etwas lässiger und funktioniert damit perfekt mit Minikleidern und Röcken.



Hosenanzüge


Hosenanzüge in dunklen Farben haben bei Frauen in der Regel kein gutes Image. Ein leicht spießiges Outfit für Politikerinnen? Von wegen. Schlichte Hosenanzüge kombiniert mit farbenfrohen Heels sind ein echter Blickfang. Auch eine farblich passende Weste sorgt für einen besonderen Twist und ist perfekt, um ein paar Frühlingsgefühle mit in den Herbst zu nehmen. Ein Pullover über die Schultern gibt ebenfalls ein modisches Statement ab und lässt sich jederzeit ablegen. Wenn ihr eurer Anzugshose einen femininen Touch schenken wollt, könnt ihr auch einen Gürtel um die Taillie binden und damit eure weiblichen Kurven betonen.



Wie ihr seht, gibt es lang schon modische Alternativen oder stylische Twists zu den alten biederen Klassikern. Lasst euch durch den Dress-Code nicht abschrecken und setzt eurer Mode Affinität keine Grenzen! 💗


45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen