Weite Hosen: Die schönsten 4 Modelle und wie du sie stylst

Aktualisiert: 30. Juni 2021



Moden vergehen bekanntlich. Vor einigen Jahren waren Skinny Jeans die absoluten Must-haves in Sachen Hosen. Doch nach und nach rückten die hautengen Denim-Looks in den Hintergrund und weite Jeans-Schnitte wie die Straight-Leg-Jeans oder Mom-Jeans zogen in unseren Kleiderschrank ein. Ob hoch geschnitten, aus Denim, Leinen oder Wolle: Die Auswahl an weiten Hosen ist heute immens. Heute zeige ich euch meine vier Must-haves und wie ihr die weiten Hosen kombinieren könnt.


Die weite Marlene-Hose


Die Bezeichnung Marlene-Hose geht auf die Schauspiel-Ikone Marlene Dietrich zurück, die in den 1930er-Jahren mit ihrer Vorliebe für männlich anmutende Hosenanzüge für Aufregung sorgte. Zu dieser Zeit war die weit geschnittene Anzugshose nur für Männer vorbehalten. Das änderte sich jedoch mit den Kleidungsgewohnheiten von Marlene Dietrich, die mit ihrem Stil ein Zeichen der Emanzipation setzte. Das Hauptmerkmal der weiten Hose sind die Seitentaschen, das gerade geschnittene, bis zum Knöchel reichende weite Band, der hohe Bund und nicht zu vergessen die klassische Bügelfalte. Durch ihren androgynen Stil ist passt die Marlene-Hose vor allem zu en ganliegenden Bodys und kürzeren Oberteile. Denn sonst entsteht schnell ein unförmiger Look und die Taille geht verloren. Bei der Schuhwahl könnt ihr kaum was falsch machen: Flache Schuhe wie Senker sorgen für einen schönen Stilbruch und Absatzschuhe zaubern endlos lange Beine.




Die Wide-Leg-Jeans


Kaum eine Jeans ist so lässig wie die Wide-Leg-Jeans. Anders als die Flared oder Bootcut-Jeans sitzt dieses Jeans-Modell nicht so eng am Oberschenkel, sondern bietet eine Menge Freiraum. Außerdem sorgt die hohe Taille sogar für eine feminine Figur. Da ist es kein Wunder, dass die Z-Generationen diesen Jeans-Look als Modetrend 2021 gekürt hat. Bequemlichkeit wird auf einmal stilvoll. Die Wide-Leg-Jeans lässt sich darüber hinaus vielfältig kombinieren. Je nach Anlass lässt sich das blaue Multitalent zu Oversize-Blazern, einem kurzen Cardigan stylen, sieht aber auch zu voluminösen Strickpullovern oder Crop-Tops schön aus. Ein Gürtel sorgt für eine akzentuierte Taille und mit einer Cap bekommt der Look einen sportlichen Touch.



Die Flared Jeans


Die Schlaghose wird 2021 als wesentlich ästhetisch klingender Flared Jeans bezeichnet. Doch die Ausführung bleibt seit Jahren gleich: der hohe Bund, der eng am Oberschenkel verlaufende Bund und eine A-Linie. All diese Eigenschaften schenken eine feminine Silhouette und sorgen für eine Verlängerung der Beine. Vor allem schwarze Modelle und Absatzstiefel unterstützen die schlank machende Wirkung der Jeans und strecken die Beine optisch. Besonders gut lässt sich die Schlaghose mit chunky Sneakern und Rollkragenpullis kombinieren. Aber auch enge, kurz geschnittene T-Shirts und kurze Tops lassen sich ideal mit diesem Denim-Look stylen.



Weite Hosen sind wandelbar, erfordern aber je nach Modell auch etwas Fingerspitzengefühl, damit ihr nicht in dem weiten Bund versinkt. Wichtig ist: der Saum sollte fast den Boden berühren, damit weite Hosen auch wirklich weit fallen. 💗

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen