Zum Mitnehmen und Behalten: 4 Handtaschen-Trends für den Herbst



Im letzten Jahr hatten wir nicht viele Gründe, uns mit Accessoires auszustatten. Und wenn doch, dann waren die meisten unserer Bemühungen nur auf die Bereiche gerichtet, die man von dem viereckigen kleinen Platz auf Zoom sehen konnte. Jetzt ist mit dem Lockdown endlich Schluss und somit der perfekte Zeitpunkt, um die Sammlung der Lieblingstaschen zu aktualisieren. Von geräumigen Tote-Bags bis hin zu schicken Chain-Handtaschen – hier sind 4 Modelle, die Sie den ganzen Herbst und Winter über tragen können.


1. Verstaut euer Gepäckstück

Diesen Herbst solltet ihr mit leichtem Gepäck reisen. Zieht kleinere Taschen in Betracht, die an altes Gepäck erinnern. In Form von handtellergroßen Seesäcken und Koffern mit Tragegriff könnten sie zu eurem neuen Lieblingsgepäck lancieren. Die quadratische Tote-Handtasche ist eine großartige Wahl für den Frühling und den Sommer, hat aber auch über die beiden Jahreszeiten hinaus einen langen Bestand - viele Designer nennen sie "die Tasche des Jahres“.



2. Cool und Chic


Im Herbst habe ich immer eine gewisse Vorliebe für Brauntöne. Warum also nicht den herbstlichen Farbtrend mit einer Handtasche in satten Wildlederschattierungen fortsetzen? Diese Tasche hat zwei abnehmbare Riemen, sodass sie über die Schulter gehängt oder in der Hand getragen werden kann. Sie ist die schickere Wahl für Anlässe, die etwas mehr Eleganz erfordern als die übliche Handtasche. Je nach Vorliebe könnt ihr die Chain-Bag im Stilbruch zu lässigen Outfits wie einem grauen Jogger oder passend zu einem schicken Outfit tragen.



3. Über den Wolken


Zerdrückbare, kissenartige Cloud Bags kehren mit etwas mehr Struktur zurück, indem sie mit eleganter Hardware wie goldenen Spangenrahmen und optionalen Ketten ausgestattet werden. Bei den Cloud Bags handelt es sich um einen äußerst voluminösen Trend. Die Taschen sind teilweise aus (Kunst)Leder, teilweise aus anderen Materialien, aber eines haben sie immer gemeinsam: Sie erinnern an kleine Wolken. Der Effekt entsteht durch das Futter, dass die Taschen leicht ausgebeult wirken lässt. Neben Modellen, bei denen nur der Taschenbereich gefüttert ist, gibt es auch coole Cloud Bags, bei denen sogar der Henkel ausgestopft ist.



4. Curvy ist sexy


Statt der Devise „quadratisch, praktisch, gut“ setzen wir bei diesem Taschen-Trend auf ein Format mit Kurven und auf geschwungene Formen: Die Curvy Baguette Taschen gelten schon längst als Klassiker und zeichnen sich durch einen sehr festen Korpus aus, der viele Rundungen besitzt. Die Linienführung kann hierbei variieren – entweder schlicht und klassisch oder auffällig und komplex. Dieser Taschen-Trend verleiht jedem Outfit das gewisse Etwas, ohne, dass es viel Aufwand beim Styling benötigt. So bringen wir gerne Schwung in unseren Alltag.



Kleine Handtaschen eignen sich als Farbtupfer zu schlichten Outfits oder als Highlight für bunte Looks. Manchmal lohnt es sich, einen Blick in die (Luxus-) Secondhand Shops zu werfen und sich dort nach den Trend-Pieces umzusehen. Das ist nachhaltiger und zudem müssen Materialien wie Leder nicht neu produziert werden. Diese Seiten sind empfehlenswert: Vestiaire Collective, Rebelle und die Pre-Owned Seite von Farfetch. 💗



34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen